Original Unverpackt-001

Original Unverpackt-001

Original Unverpackt-002

Original Unverpackt-002

Original Unverpackt-003

Original Unverpackt-003

Original Unverpackt

Original Unverpackt

Ein Supermarkt der auf Verpackungen verzichtet – das wäre umweltbewusst, aber wie soll das Einkaufen funktionieren? Schaut es euch am besten selbst an – im Kreuzberger Original Unverpackt. Auch wenn der Shop recht klein ist, ist die Idee dahinter umso größer. Lebensmittel für den Alltag einnkaufen, ohne dabei Müll zu produzieren. Die Produkte werden hier ausschließlich ohne Einwegverpackungen verkauft. Das bedeutet, dass man sich die Lebensmittel abfüllt, abwiegt und nach Gewicht bezahlt. Ein ökologisch sinnvolles Prinzip und deshalb ein Beitrag wert.

Ein typischer Einkauf im Original Unverpackt sieht also folgendermaßen aus: Man kommt in den Supermarkt mit seinen eigenen Behältern und lässt diese vorher wiegen (oder hat zumindest einen leeren Behälter zum Vergleich später an der Kasse). Dann füllt man sich die Waren wie zum Beispiel Nudeln, Gewürze, Nüsse und vieles mehr selbstständig an den Spendern ab. Auch Flüssiges wie Öl, Seife oder Vodka kann man abfüllen. Dann bringt man alles zur Kasse und bezahlt. Fehlen einem Behälter, gibt es für jede Warengruppen auch passende wiederverwendbare Döschen und Gläser.

Die Preise sind etwas teurer als beim Discounter. Dafür kann man sich genau so viel mitnehmen, wie man braucht und spart sich den Müll. Das Video visualisiert das Prinzip ganz gut: